Tiefbau       SBR-Anlage (Aquamax)       Festbettanlage



Festbettverfahren (hier: Kordes Bio-Flow)

Reinigungsablauf


Das Abwasser läuft zunächst in das Vorklärbecken, in dem die Grobstoffe zurückgehalten werden und ablagern.
Von hier aus fließt das Abwasser mit Freigefälle in den biologischen Teil der Kläranlage mit Festbett. Bei der Bio-Flow gibt es zwei getrennte Festbetträume, welche mit unterschiedlichen Luftmengen beaufschlagt werden können. Das Festbettmaterial hat eine unterschiedlich große Oberfläche.
Durch die Belüftung des Abwassers bilden sich Mikroorganismen, die sich von der Schmutzfracht ernähren und hierdurch das Abwasser reinigen. Diese Mikroorganismen sind freischwimmend an den Wandungen und an dem Festbett angesiedelt. Der Verdichter im Steuerschrank fördert die notwendige Luft über Membran-Rohrbelüfter unter das Festbett, welche als feines Blasenbild nach oben steigt.
Das gereinigte Abwasser läuft nun in das Nachklärbecken in eine ruhige Zone innerhalb des Klärsystems, in dem sich die restliche Schmutzfracht vom gereinigten Wasser trennt und zu Boden sinkt. Von hier aus wird der Schlamm mit einer Mammutpumpe zurück in die Vorklärung gefördert.

Das gereinigte Wasser läuft mit Freigefälle aus dem Nachklärbecken ab.


<< Festbettanlage