Tiefbau       SBR-Anlage (Aquamax)       Festbettanlage



Kläranlagen:


SBR-Anlage (hier: Aquamax)

In 3 Zyklen täglich mit jeweils nur 8 Stunden Dauer reinigt der AQUAmax zufließendes Abwasser.

Zunächst gelangt das Abwasser in die Vorklärung. Hier werden die festen Bestandteile zurück gehalten. Zufließendes Abwasser wird dabei so lange in der Vorklärung gepuffert, bis die Behandlungsphase 1 beginnt.
Mittels eines kommunizierenden Rohres wird die zugeflossene Abwassermenge dazu in das SBR-Becken geleitet. Dort wird es nun für 6 Stunden belüftet und gerührt; der Tauchbelüfter schaltet dabei jeweils für einige Minuten ein und pausiert dann eine viertel Stunde. Mikroorganismen verrichten in dieser Phase ihre Reinigungstätigkeit.

Dabei entsteht der sogenannte „Belebtschlamm“ – jede einzelne Flocke mit vielen Millionen Mikroorganismen. In Phase 2 versetzen wir die Anlage in eine 2-stündige Ruhephase. Der Belebtschlamm sinkt in dieser Zeit zu Boden. Im oberen Teil der Kammer ist nun sauberes Wasser.
In der anschließenden Abzugsphase 3 wird die zuvor zugeflossene Wassermenge aus der Anlage gepumpt. Nun beginnt der Zyklus von neuem.